Eilmeldung

Eilmeldung

Insiderskandal: keine Reaktion von EADS, Kritik von Gewerkschaften

Sie lesen gerade:

Insiderskandal: keine Reaktion von EADS, Kritik von Gewerkschaften

Schriftgrösse Aa Aa

Auf Insiderdelikte stehen hohe Geldstrafen sowie die Verpflichtung zum Schadenersatz. Und natürlich sind sie nicht gerade geschäftsfördernd. Vor allem der Kurs der Lagardere-Aktie brach deswegen nach dem Bericht massiv ein.

Die Börsenaufsicht bestätigte die Existenz eines
Zwischenberichts an die Justiz, erklärte aber, die Ermittlungen liefen noch und würden erst Anfang 2008 abgeschlossen. Darauf wies auch der neue EADS-Vorstandschef Louis Gallois hin, der ansonsten eine Stellungnahme ablehnte.

Anders dagegen der Sprecher der kommunistischen Gewerkschaft CGT. Die Arbeitnehmervertreter könnten kein Vertrauen in eine Geschäftsführung haben, die von der Belegschaft immer neue Anstrengungen verlange und sich selbst in die eigene Tasche wirtschafte.

Eine ähnliche Kritik kam auch von der deutschen Gewerkschaft IG Metall. Ein Sprecher forderte eine rasche Aufklärung des Sachverhalts.