Eilmeldung

Eilmeldung

Schwere Stürme in Fernost bedrohen Tausende Menschen und richten Millionenschäden an

Sie lesen gerade:

Schwere Stürme in Fernost bedrohen Tausende Menschen und richten Millionenschäden an

Schriftgrösse Aa Aa

Ostchina bereitet sich auf den Taifun “Krosa” vor. Mehr als eine Million Menschen wurden in zwei Provinzen in Sicherheit gebracht; zudem beorderten die Behörden Tausende Schiffe zurück in die Häfen und gaben eine Sturmwarnung der höchsten Stufe heraus. Fährverbindungen und Flüge wurden gestrichen. Auch zahlreiche Touristen mussten sich vorsorglich ins Landesinnere begeben. Zuvor hatte “Krosa” bereits mit schweren Regenfällen und Sturmböen von fast 200 Stundenkilometern in Taiwan gewütet. Mindestens vier Menschen kamen ums Leben, mehr als 40 erlitten Verletzungen. Zahlreiche Häuser wurden vollständig zerstört; der Sturm knickte Schilder und Bäume um und löste mehrere Erdrutsche aus.

Auch Vietnam hat mit dem Wetter zu kämpfen: Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 177 Stundenkilometern brach der Tropensturm “Lekima” über das Land herein. Mindestens 21 Menschen starben, weitere 22 werden vermisst. Heftige Regenfälle lösten schwere Überschwemmungen aus, Häuser und Reisfelder wurden zerstört. Offizellen Schätzungen zufolge beträgt der Schaden fast 30 Millionen Euro.