Eilmeldung

Eilmeldung

Tod ist keine Gerechtigkeit.

Sie lesen gerade:

Tod ist keine Gerechtigkeit.

Schriftgrösse Aa Aa

Unter diesem Motto hat am 9. Oktober eine Veranstaltung gegen die Todesstrafe begonnen. 47 Repräsentanten der Länder des Europarates und die Vertreter der 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union treffen sich in Lissabon.
Frankreich ratifiziert am 10. Oktober, dem “Europäischen Tag gegen die Todesstrafe”, das Protokoll Nr.13 der Europäischen Konvention für Menschenrechte. Das freut den Generalsekretär des Europarates ganz besonders.Terry Davis sagt:
“ Protokoll 13 ist deshalb so wichtig, weil es die Todesstrafe nicht nur in Friedenszeiten, sondern auch während des Krieges, verbietet.”
Vor allem auch gegen die Todesstrafe in den USA, kämpfen die Zivilgesellschaften mit Bianca Jagger
Sie meint: “Die Vereinigten Staaten haben einige Fortschritte gemacht und das liegt an dem Druck der internationalen Gemeinschaft und der Zivilgesellschaften. Wir müssen aber weiter Druck auf die USA ausüben.”
Die Europäische Union hat mehr als 15 Millionen Euro Unterstützung an private Initiativen gezahlt, die gegen die Todesstrafe kämpfen, damit sie abgeschafft wird. Die EU ist damit der größte Unterstützer im Kampf gegen die Todesstrafe, weltweit.