Eilmeldung

Eilmeldung

Flug zur ISS: erstmals wird mit Peggy Whitson eine Frau Chefin auf der Raumstation

Sie lesen gerade:

Flug zur ISS: erstmals wird mit Peggy Whitson eine Frau Chefin auf der Raumstation

Schriftgrösse Aa Aa

Die 16. Langzeitbesatzung der Internationalen Raumstation ISS ist zu ihrem halbjährigen Aufenthalt ins All gestartet. Das russische Sojus-Raumschiff hob um 15.22 mitteleuropäischer Zeit planmäßig vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ab. An Bord fliegt neben dem Russen Juri Malentschenko und der US-Astronautin Peggy Whitson der malaysische Arzt Musafar Shukor als erster Astronaut seines Landes mit zur Raumstation. Vor dem Start wurden die Amerikanerin und der Russe von einem Priester gesegnet. Shukor – ein Moslem – war bei der Zeremonie nicht dabei. Obwohl er auch einige Experimente durchführen wird, gilt er als Weltraumtourist und wird mit abgelösten Besatzungsmitgliedern wieder zurück auf die Erde kommen. Im Gegenzug dafür, dass er mitfliegen durfte, erteilte Malaysia Russland einen Rüstungsauftrag in Milliardenhöhe.

Peggy Whitson wird die neue Chefin an Bord der ISS. Sie ist die erste Frau in dieser Funktion.