Eilmeldung

Eilmeldung

Altehrwürdige Londoner Metallbörse expandiert

Sie lesen gerade:

Altehrwürdige Londoner Metallbörse expandiert

Schriftgrösse Aa Aa

Es gibt sie noch, die Londoner Metallbörse, seit genau 130 Jahren. Schon häufig wurde sie als antiquiert abgetan. Im Zeitalter des vernetzten globaler Handels, so heißt es oft, hätten Männer in dunklen Anzügen, die sich in einem Ring gegenseitig anschreien, keinen Platz mehr.

Weit gefehlt. Die Börse, die täglich 245.000 Transaktionen abwickelt und pro Jahr Werte über 5700 Milliarden Euro verschiebt, expandiert.
Erstmals in ihrer Geschichte sollen auch Stahlprodukte gehandelt werden.

Dabei handelt es sich um Terminkontrakte für Barren eines griechischen und eines türkischen Herstellers. Wie der Börsen-Chef Martin Abbott vor kurzem mitteilte, werden die Stahlfutures zunächst am 25. Februar auf der elektronischen Plattform Select und im Telefonhandel eingeführt.

Beim offiziellen Start im April soll dann auch der offene Zuruf im Ring als Handelsmethode hinzukommen. Der erste prompte Liefertermin ist der 28. Juli.