Eilmeldung

Eilmeldung

Osteuropäer wollen nicht länger von russischer Energieversorgung abhängig sein

Sie lesen gerade:

Osteuropäer wollen nicht länger von russischer Energieversorgung abhängig sein

Schriftgrösse Aa Aa

Sie beschlossen in Vilinus den Bau einer Öl-Pipeline vom Schwarzen Meer zur Ostsee. Litauens Präsident Valdas Adamkus nannte das Abkommen ein historisches Ereigniss, daß die Einigkeit der gesamten Region beweise und den Weg zur Selbstbestimmung und Souveränität freimache. Weiter sagte er: “ Die Energiekrise war ein Alarmsignal für die Europäische Union, die jetzt über eine gemeinsame Energiepolitik nachdenkt. Ich danke der EU-Kommission, daß sie in dieser Hinsicht Führungsstärke bewiesen hat.”
Polen,Litauen,Georgien,Aserbaidschaf und die Ukraine haben das Abkommen unterschrieben. Die neue Pipeline führt von Odessa nach Danzig und soll 2011 fertig gestellt sein. Russlands halbstaatlicher Energieriese Gazprom ist der Verlierer dieses Geschäftes.
Auch Russlands engster Verbündeter Weißrussland traut dem Energieversorger nicht mehr und baut ein neues Atomkraftwerk um seine Bevölkerung garantiert mit Strom zu versorgen.