Eilmeldung

Eilmeldung

Friedensnobelpreis 2007 geht wahrscheinlich an Klima-Aktivisten

Sie lesen gerade:

Friedensnobelpreis 2007 geht wahrscheinlich an Klima-Aktivisten

Schriftgrösse Aa Aa

An diesem Freitag gibt das Nobelpreiskomitee in Oslo den diesjährigen Friedensnobelpreisträger bekannt. Zur Auswahl stehen insgesamt 181 Kandidaten. Einer von ihnen ist Al Gore, ehemaliger US-Präsidentschaftskandidat und nunmehriger Kämpfer für den Klimaschutz. Er hat sich spätestens mit seinem Klima-Film “Eine unbequeme Wahrheit” für die Auszeichnung empfohlen.

Es gilt als wahrscheinlich, dass der Friedensnobelpreis 2007 an einen Klima-Aktivisten geht – vielleicht auch an Rajendra Pachauri, den Vorsitzenden des UN-Klimarats, der ebenfalls unermüdlich versucht, über Ursachen und Folgen des Klimawandels aufzuklären. Eine weitere mögliche Preisträgerin ist die kanadische Inuit Sheila Watt-Cloutier. Die 53-jährige fordert das “Recht auf Kälte” für die arktische Bevölkerung. Sie könnte den Friedensnobelpreis auch gemeinsam mit Al Gore erhalten.

Ein weiterer Kandidat ist der ehemalige finnische Präsident Martti Ahtisaari, der für seine Arbeit als internationaler Friedensmakler, etwa als Sondervermittler im Kosovo, ausgezeichnet werden könnte. Neben Einzelpersonen sind auch 46 Organisationen nominiert, darunter etwa die EU wegen ihrer friedenssichernden Rolle in Europa.