Eilmeldung

Eilmeldung

Italienische Arbeitnehmervertreter unterstützen Sozialreformen

Sie lesen gerade:

Italienische Arbeitnehmervertreter unterstützen Sozialreformen

Schriftgrösse Aa Aa

Italiens Gewerkschafter haben mit großer Mehrheit einer Anhebung des Rentenalters und weiteren Reformen zugestimmt. Bei einem Referendum stimmten 80 Prozent der Befragten für das von der Regierung unter Romano Prodi auf den Weg gebrachte Maßnahmenpaket. An der Abstimmung beteiligten sich rund 4,5 von 15 Millionen wahlberechtigten Gewerkschaftern.

Die Rentenreform sieht vor, das Renteneintrittsalter von 57 auf zunächst 58 Jahre im Januar 2008 und anschließend auf 61 Jahre bis zum Jahr 2013 zu erhöhen. Die drei großen italienischen Gewerkschaften hatten der von der Regierung geplanten Reform bereits im Juli zugestimmt und ließen jetzt ihre Mitglieder darüber abstimmen. Nach Ansicht von Experten ist die Rentenreform dringend nötig, weil das Durchschnittsalter der Bevölkerung steigt und gut 15 Prozent des Bruttoinlandsproduktes bereits für Renten ausgegeben werden müssen. Das Kabinett will am Freitag über die Reform beraten. Die Kommunisten und die Grünen aus Prodis Koalition lehnen das Projekt ab.