Eilmeldung

Eilmeldung

Moskau gegen US-Raketenabwehrpläne für Mitteleuropa

Sie lesen gerade:

Moskau gegen US-Raketenabwehrpläne für Mitteleuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Russland und die USA haben bei ihren Verhandlungen über die Raketenabwehrpläne Washingtons für Mitteleuropa keine Einigung erzielt. Dies teilte die amerikanische Außenministerin Conndoleeza Rice in Moskau mit. Rice war dort mit Präsident Wladimir Putin und danach mit ihrem Amtskollegen Sergej Lawrow zusammengekommen. Die USA sollten ihre Pläne über ein Abwehrsystem in Mitteleuropa einfrieren, sagte Lawrow. Dann wären die Gespräche zwischen russischen und amerikanischen Experten wirksamer.

Die USA wollen mit dem Raketenschild eine mögliche Bedrohung aus dem Iran abwehren. Russland sieht diese Pläne gegen sich selbst gerichtet. “Wir werden die Verhandlungen mit unseren Verbündeten fortsetzen”, entgegnete Rice. “Wir werden der Bedenken Russlands Rechnung tragen. Diese Sicht einer Raketen-Bedrohung stimmt mit der unsrigen nicht überein.” Russland hatte gedroht, seine Raketen auf neue Ziele in Europa zu richten, sollte Washington seine Pläne umsetzen. Der Schutzschild soll in Tschechien und Polen entstehen. In Tschechien ist eine Radaranlage geplant und in Polen sollen die Abwehrraketen stationiert werden.