Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei bereitet Vorstoß gegen Kurden-Rebellen im Irak vor

Sie lesen gerade:

Türkei bereitet Vorstoß gegen Kurden-Rebellen im Irak vor

Schriftgrösse Aa Aa

Kurdische Rebellen haben mit der Ermordung von Politikern der türkischen Regierungspartei gedroht. Zuvor hatte die türkische Regierung einen militärischen Vorstoß gegen Stützpunkte der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK im Irak angekündigt, – obwohl die USA einen solchen Einmarsch ablehnen, doch die türkisch-amerikanischen Beziehungen sind durch den Streit um die Massaker an den Armeniern während des Ersten Weltkriegs belastet.

Ministerpräsident Recep Tayip Erdogan warnte Washington davor, die Beziehungen zu sehr zu strapazieren. Im US-Kongress steht ein Resolutionsentwurf zur Debatte, in dem der Tod hunderttausender Armenier als Völkermord gebrandmarkt wird.
Washington befürchtet, dass die Türkei mit einem Einmarsch die Lage im Irak weiter destabilisieren würde. Doch in Ankara hieß es, für die türkische Regierung seien die Interessen des eigenen Landes wichtiger als die Einheit des Irak. Unterdessen herrschte in den türkischen Kurdengebieten eine gespannte Atmosphäre, während die türkische Armee ihren Aufmarsch an der Grenze fortsetzte.