Eilmeldung

Eilmeldung

Fahndung nach mutmaßlichem Kinderschänder konzentriert sich auf Südostasien

Sie lesen gerade:

Fahndung nach mutmaßlichem Kinderschänder konzentriert sich auf Südostasien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Identifizierung eines mutmaßlichen Kinderschänders mit Hilfe eines weltweiten Fahndungsaufrufs hat die kambodschanische Polizei nähere Einzelheiten bekannt gegeben. Bei dem Verdächtigen handele es sich um einen 37-jährigen Kanadier, hieß es. Er hatte offenbar als Englischlehrer an einer Schule in Südkorea gearbeitet und war in Kambodscha und Vietnam gewesen. Derzeit soll er sich in Thailand aufhalten, wo bereits eine Fahndung eingeleitet wurde. Interpol hatte den Mann Anfang Oktober als mutmaßlichen Pädophilien weltweit zur Fahndung ausgeschrieben. Kristin Svagne von der Polizeibehörde sah die Suche über das Internet als letzte Möglichkeit. Es sei das einzige, was man noch tun könne, um ihn zu identifizieren, sagte sie.

Nachdem in Internet einschlägige Bilder des Mannes aufgetaucht waren, hatte das deutsche Bundeskriminalamt das auf den Fotos digital verfälschte Gesicht des Täters rekonstruiert. Laut Interpol reist der Verdächtige vermutlich um die Welt, um seine sexuellen Neigungen zu befriedigen.