Eilmeldung

Eilmeldung

IWF: Weltkonjunktur trotz Krise solide

Sie lesen gerade:

IWF: Weltkonjunktur trotz Krise solide

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz Turbulenzen und Abstrichen durch die Kreditkrise sieht der Internationale Währungsfonds die Weltwirtschaft weiter auf solidem Wachstumspfad. Das geht aus der jüngsten Prognose hervor, die der IWF am Mittwoch in Washington präsentierte.

Weltweit rechnet der Fonds 2008 mit einem Wachstumsplus von 4,8 Prozent. Damit wurde eine frühere Prognose nach unten korrigiert. IWF-Chefanalyst Simon Johnson erklärte,
Hauptrisiken seien fortgesetzte Turbulenzen an den Finanzmärkten sowie ein Rückgang der Immobilienpreise und des Verbrauchervertrauens. Dieser Rückgang war stärker als erwartet.

Auslöser der aktuellen Schwierigkeiten war die US-Hypothekenkrise. Auch europäische Baufinanzierer, wie die britische Northern Rock, hatten darunter zu leiden. Die Experten rechnen damit, dass die Immobilienkrise das gesamte kommende
Jahr andauert. Für die USA senkte der IWF daher die Wachstumserwartung für 2008 deutlich um beinahe einen Prozentpunkt auf 1,9 Prozent.