Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Rekord: Euro erstmals oberhalb von 1,43 Dollar

Sie lesen gerade:

Neuer Rekord: Euro erstmals oberhalb von 1,43 Dollar

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kurs des Euro hat einen neuen Rekordwert erreicht. Die Gemeinschaftswährung kletterte am Nachmittag erstmals über die Marke von einem Dollar 43. Der Devisenmarkt realisiere zunehmend, dass der Dollarraum kein guter Platz sei, sein Geld anzulegen, meinten Händler.

Die Immobilienschwäche in den USA halte an, gleichzeitig lasse der Inflationsdruck nicht nach.
Die Unsicherheit darüber, wie die US-Notenbank in diesem Spannungsfeld handele, belaste den Dollar zusätzlich. Weitere Spitzenwerte des Euro sind daher nicht auszuschließen.

Die Federal Reserve hatte zuletzt die Leitzinsen im September um einen halben Prozentpunkt auf 4,75 Prozent gesenkt. Auf ihrer nächsten Sitzung am 31. Oktober könnte sie diesen Schritt wiederholen.

Auch wenn die wirtschaftlichen Fundamentaldaten derzeit gegen den Dollar sprechen, hielt er sich doch in dieser Woche stabil. An diesem Donnerstag allerdings, einen Tag vor dem G-7-Finanzministertreffen in Washington, wurde an den Devisenmärkten gegen den Dollar spekuliert. Auch dies trug zu der neuen Kursrealität bei.