Eilmeldung

Eilmeldung

Was sagen die Franzosen zur Sarkozy-Scheidung?

Sie lesen gerade:

Was sagen die Franzosen zur Sarkozy-Scheidung?

Schriftgrösse Aa Aa

Die Franzosen nehmen die Trennung ihres Präsidenten gelassen. Seit geraumer Zeit schon haben sie das Präsidentenpaar nicht mehr gemeinsam gesehen. Und wirklich überrascht scheint die Ankündigung die Bürger nicht zu haben.
Außerdem finden viele, Scheidung sei Privatsache.

“Ich finde, das geht niemanden etwas an,” sagt ein Mann in Paris. “Das ist eine Privatangelegenheit, auch wenn beide im Licht der Öffentlichkeit stehen. Man sollte sie in Ruhe lassen und sie ihre privaten Problemen alleine lösen lassen.”

Eine Frau auf der Straße in Paris kann Cecilia Sarkozy nicht verstehen: “Nicolas Sarkozy ist ein ganz normaler Mensch mit normalen Problemen, jetzt läßt er sich scheiden. Das gehört dazu. Mich wundert vielmehr, dass Cecilia sich scheiden läßt. Sie hatte es doch gut, verheiratet mit dem höchsten Mann im Staat, und da geht sie.”

Eine andere Frau meint: “Scheidung finde ich generell nicht gut, aber wenn es nicht mehr geht, dann geht es nicht mehr.”

Und ein Mann hat schon Hoffnung auf eine neue Frau an der Seite von Nicolas Sarkozy: “Das kann jedem passieren – eine Scheidung. Und dass es im Elysee-Palast keine First Lady mehr gibt, naja, vielleicht kommt ja eine andere.”