Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Jobverluste bei Deutscher Telekom befürchtet

Sie lesen gerade:

Weitere Jobverluste bei Deutscher Telekom befürchtet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Deutschen Telekom droht der Verlust von weiteren 35.000 Arbeitsplätzen. Das berichtet der “Spiegel”. Die Zahl stamme aus internen Berechnungen des Konzerns, Telekom-Chef René Obermann habe sie gegenüber dem Nachrichtenmagazin nicht bestätigt, hieß es. Schon im Frühjahr hatte es bei der Telekom Auseinandersetzungen zwischen Unternehmensführung und Arbeitnehmern gegeben, weil rund 50.000 Arbeitsplätze in konzerneigene Servicegesellschaften ausgegliedert werden sollten.
Obermann sagte jetzt, es werde Unterhmensbereiche geben, die verkauft würden und für die man Partner suche. Gehe man das nicht an, sei das Unternehmen insgesamt immer weniger wettbewerbsfähig. Im Juni hatten Gewerkschaften und Unternehmensführung nach wochenlangen Streiks einen Kompromiss ausgehandelt, nach dem die Arbeitsplätze bis 2012 garantiert worden waren. Mit der Vermarktung von DSL-Anschlüssen und dem Start des Internet-Fernsehens zeigte Obermann sich zufrieden.