Eilmeldung

Eilmeldung

Ausschreitungen bei Anti-Kurden-Demonstrationen

Sie lesen gerade:

Ausschreitungen bei Anti-Kurden-Demonstrationen

Schriftgrösse Aa Aa

In mehreren türkischen Städten ist es am Sonntag zu Protestkundgebungen gegen die PKK gekommen. In Erzurum hinderte die Polizei eine aufgebrachte Menschenmenge daran, in einen von Kurden bewohnten Stadtteil einzudringen. Die Ordnungskräfte setzten Schlagstöcke und Tränengas ein, um die Menschenmenge auseinanderzutreiben.

In Bursa verlangten mehrere hundert Demonstranten ein militäriscche Vorgehen gegen die kurdischen Rebellen. Das türkische Parlament hatte am Mittwoch grünes Licht für grenzüberschreitende Einsätze der Armee gegen die PKK gegeben. Im irakischen Teil Kurdistans demonstrierten etwa 2 000 Menschen gegen eine drohende türkische Invasion. Auch am Sonntag beschoß die türkische Artillerie wieder Gebiete im Nordirak in denen sie PKK-Kämpfer vermutet.