Eilmeldung

Eilmeldung

Brände in Südkalifornien immer bedrohlicher

Sie lesen gerade:

Brände in Südkalifornien immer bedrohlicher

Schriftgrösse Aa Aa

Die Wald- und Buschbrände im Süden Kaliforniens werden immer bedrohlicher. Zehntausende Häuser wurden bereits evakuiert. In den Millionärs-Siedlungen von Malibu hat das Feuer Dutzende Gebäude zerstört. Dort haben zahlreiche Hollywood-Stars ihre Luxus-Anwesen. Unterdessen drang das Feuer in Vororte der Stadt San Diego ein. Der Bürgermeister forderte die Einwohner auf, ihre Häuser so schnell wie möglich zu verlassen. Die nahegelegene Stadt Ramona wurde bereeits teilweise evakuiert.

Der Feuerwehrchef des Landkreises von Los Angeles, Sam Padilla, erklärte,den Meteorologen zufolge werde sich die Wetterlage in den kommenden Tagen kaum ändern; das sei eine schlechte Nachricht. Die Brände werden von heißen Winden angefacht. Seit dem Wochenende kam mindestens ein Mensch in den Flammen ums Leben, vermutlich ein illegaler Grenzgänger aus Mexiko. Weitere siebzehn Menschen wurden verletzt. Gouverneur Arnold Schwarzenegger rief für die betroffenen Landkreise Südkaliforniens den Notstand aus.