Eilmeldung

Eilmeldung

IWF warnt vor brutalem Dollar-Sturz

Sie lesen gerade:

IWF warnt vor brutalem Dollar-Sturz

Schriftgrösse Aa Aa

Der Internationale Währungsfonds hat vor dem Risiko eines brutalen Absturzes des US-Dollars gewarnt. Ein solcher Fall sei angesichts des anhaltenden Vertrauensverlustes in die US-Währung nicht auszuschließen, erklärte der scheidende IWF-Direktor Rodrigo Rato in Washington.

Ein derartiger Dollar-Sturz werde negative Konsequenzen für die Eurozone haben. Der Euro kletterte in den vergangenen Tagen und Wochen von Rekord zu Rekord. Am Montag gab die Gemeinschaftswährung zwar wieder etwas nach, allerdings war in der Nacht zuvor ein neues Allzeithoch von einem Dollar 4348 erreicht worden.

Bisher sei die Bewegung der Wechselkurse geordnet und im Rahmen der Fundamentaldaten erfolgt, sagte Rato. Es gebe jedoch die Gefahr, dass es einen abrupten Dollar-Fall gebe. In der vergangenen Woche hatte der IWF erklärt, der Dollar sei noch immer überbewertet.