Eilmeldung

Eilmeldung

Brände in Kalifornien werden immer heftiger

Sie lesen gerade:

Brände in Kalifornien werden immer heftiger

Schriftgrösse Aa Aa

Die Brände in Südkalifornien haben sich dramatisch ausgeweitet. Während Präsident George W. Bush bereits den Notstand ausrief, sind allein in der Umgebung von San Diego mindestens 1000 Wohnhäuser völlig ausgebrannt, und mehr als 300.000 Menschen fliehen vor der Flammenwalze, die vom Landesinneren immer weiter auf die Großstädte an der Küste zurollte.

Tausende Menschen suchen im Stadion der San Diego Chargers Zuflucht, viele davon richten sich auf einen längeren Aufenthalt ein. Auch wenn im kalifornischen Notstand die Verpflegung noch keine Schwierigkeiten bereitet: Viele haben Angst. Darlene Moran ist eine von ihnen: “Das ist furchtbar! Und wir haben keine Ahnung was genau los ist! Überall wo man hinguckt brennt das Feuer, und alles geht so schrecklich schnell!” Kristy Compton, vor ihrem Zelt im Stadion, nimmt die Situation mit Galgenhumor: Ihre Wohnung im Stadtzentrum sei wohl verschont geblieben, wärend das elterliche Haus am Stadtrand völlig abgebrannt sei. “Und jetzt müssen wir die ganze Familie in unsere kleine Wohnung stopfen!”

Die Feuerwehr erwartete im Kampf gegen die Flammen wegen der Trockenheit weiterhin schwierige Bedingungen. Seit dem Wochenende kam bei den Bränden mindestens ein Mensch ums Leben. Mindestens 21 Menschen wurden verletzt.