Eilmeldung

Eilmeldung

Sportartikelriese Nike schluckt Umbro

Sie lesen gerade:

Sportartikelriese Nike schluckt Umbro

Schriftgrösse Aa Aa

Ob Ronaldinho auch in der Zukunft bei einem von Nike ausgerüsteten Fußballclub spielt oder doch bei einem Verein, den Umbro sponsert – das ist offen. Was den Ausrüster angeht, spielt dies auch bald keine Rolle mehr. Der weltgrößte Sportartikelhersteller Nike übernimmt für rund 410 Millionen Euro den britischen Rivalen Umbro. Wie das US-Unternehmen mitteilte, einigten sich die Vorstände beider Unternehmen auf ein entsprechendes Angebot.

Demzufolge erhalten die Aktionäre der Briten, die unter anderem die englische Fußball-Nationalmannschaft ausrüsten, einen Aufschlag von rund 60 Prozent auf den Schlusspreis der Umbro-Aktie vom vergangenen Mittwoch.

Nike setzt damit die Expansion im globalen Fußballmarkt gezielt fort. Umbro ist vor allem in Großbritannien vertreten. In Frankreich ist das Unternehmen aber Ausstatter des sechsmaligen Meisters Olympique Lyon. Einziger Bundesliga-Club in Deutschland, der mit Umbro aufläuft, ist der VfL Bochum.