Eilmeldung

Eilmeldung

Europa-Parlament zeichnet "Auf der anderen Seite" mit dem Lux-Preis aus

Sie lesen gerade:

Europa-Parlament zeichnet "Auf der anderen Seite" mit dem Lux-Preis aus

Schriftgrösse Aa Aa

Die Türkei stand auch anderweitig im Rampenlicht des Europa-Parlaments: Es zeichnete den Film “Auf der anderen Seite” des deutsch-türkischen Regisseurs Fatih Akin mit dem Lux-Preis aus. Dieser Preis wurde erstmals vergeben. Er würdigt die Sprachvielfalt der EU – die Trophäe symbolisiert den Turm von Babel – soll aber auch Sprachbarrieren abbauen, nämlich die Untertitelung in alle EU-Sprachen finanzieren.

Eine der Hauptdarstellerinnen, die Schauspielerin Hanna Schygulla, nahm die Ehrung stellvertretend entgegen: “Fatih Akin ist – wie übrigens die ganze deutsch-türkische Generation von heute, denn sie sind alle mindestens zweisprachig, vielleicht ist sogar Deutsch ihre Muttersprache – sie alle sind Brücken. So wie in Istanbul – da gibt es die Brücke zwischen dem asiatischen und dem europäischen Teil – und das ist es, ich denke, es ist eine Generation, die die Integration gut voranbringen kann.”

“Auf der anderen Seite” erzählt von der Zufallsbegegnung zwischen sechs Deutschen und Türken und ihren kulturellen Unterschieden.