Eilmeldung

Eilmeldung

Portugiesische Bank BPI will Konzern Millenium BCP übernehmen

Sie lesen gerade:

Portugiesische Bank BPI will Konzern Millenium BCP übernehmen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem erfolglosen Versuch des portugiesischen Finanzkonzerns Millenium BCP den kleineren Wettbewerber Banco BPI zu übernehmen, hat dieser den Spieß nun umgedreht. Die Bank BPI will sich im Rahmen eines freundlichen Angebots mit der Banco Comercial Portugues zusammenschließen. “Mit diesem Vorschlag wollen wir eine unabhängige, portugiesische Bank schaffen, die eine ganze Reihe von Dienstleistungen anbietet”, so Fernando Ulrich, der Chef der BPI. Hauptsitz der neuen Bank soll Portugal sein. Das Finanzunternehmen wäre die drittgrößte Bank auf der Iberischen Halbinsel. Die zur Zeit größte ist die spanische Banco Santander, gefolgt von der BBVA. Die Aktiva des neuen Unternehmens beliefen sich auf 125 Milliarden Euro. Es hätte 1.500 Zweigstellen und 18.000 Angestellte. Die Millenium BCP war im Mai mit dem Versuch gescheitert, BPI zu übernehmen. Das freundliche Gebot der Bank BPI läuft bis zum 15. November. Die Millenium BCP ist die größte in Portugal notierte Bank. Die spanische Bank La Caixa wäre der größte Aktionärs des neuen Instituts. Es will vor allem auf den Märkten Osteuropas tätig werden.