Eilmeldung

Eilmeldung

Argentinien: Präsidentengattin Kirchner wird neues Staatsoberhaupt

Sie lesen gerade:

Argentinien: Präsidentengattin Kirchner wird neues Staatsoberhaupt

Schriftgrösse Aa Aa

Die First Lady Argentiniens wird erste gewählte Präsidentin des Landes. Nach den neuesten Zahlen der Wahlkommission hat Cristina Fernandez de Kirchner mit fast 44 Prozent der Stimmen einen so großen Vorsprung, dass keine Stichwahl notwendig ist. Die Frau des scheidenden Präsidenten Nestor Kirchner galt als Favoritin der Wahl.

Die Wahlsiegerin rief die Argentinier zur Einigkeit auf. Der Sieg verleihe keine Privilegien, sondern Pflichten: “Ein Land braucht nicht nur eine gute Regierung, sondern auch eine gute Gesellschaft. Ich will die Zusammenarbeit und Unterstützung aller Argentinier bei der Umsetzung meiner sozialen Pläne, damit wir ein neues Image bekommen”, so Kirchner.

Beobachter sehen in der Wahl Kirchners auch eine klare Zustimmung zum wirtschaftspolitischen Kurs ihres Mannes. Als ihre Ziele nannte die langjährige Senatorin weiteres Wachstum und die Festigung der Demokratie. Die zersplitterte Opposition hatte Kirchner vorgeworfen, ihren Wahlkampf auf Staatskosten betrieben zu haben. Sie warb zuletzt vor allem auf Auslandsreisen für ihre Kandidatur.