Eilmeldung

Eilmeldung

Auslandsadoption - mehr Hilfe oder mehr Problem?

Sie lesen gerade:

Auslandsadoption - mehr Hilfe oder mehr Problem?

Schriftgrösse Aa Aa

Rettet man diese Kinder vor Krieg und Not – so entfremdet man sie gleichzeitig ihrer Kultur, nimmt ihnen ihre Identität. Im Tschad wird jetzt untersucht, ob es sich in diesem Fall überhaupt um Waiserkinder handelte. Die zehnjährige Mariam erzählt eine Geschichte, die mißtrauisch macht: “Da kamen in einem Auto 2 Weiße und ein Schwarzer, der Arabisch sprach. Der sagte, ‘komm mit. Ich gebe dir etwas Geld und Kekse und dann bringe ich dich wieder heim´.”

Da hatten 300 Familien aus Belgien und Frankreich je zwischen 2.800 und 6.000 Euro für die Reise der Kinder an die fragliche Organisation gezahlt. Ob sie wussten, dass Kinder aus dem muslimischen Sudan gar nicht adoptiert werden können? Der Präsident der offiziellen Adoption-Vereinigung in Frankreich, Yves Nicolin, erklärt, dass die Scharia, das muslimische Recht, keine Adoption zulasse…

Es gibt seit 1961 das “Haager Abkommen zum Schutz von Minderjährigen”. Es soll verhindern, dass aus Auslandsadoption Kinderhandel wird. Gerade in den Ländern mit der größten Armut ist aber oft gar nicht zu klären, ob das Kind tatsächlich niemanden mehr hat – oder ob es – wie bei Madonnas Adoptivsohn – ins Heim gegeben wurde, weil es dort ernährt wird.

Die Karte zeigt die Länder, die das Schutzabkommen ratifiziert haben. Orange sind die wohlhabenden Heimatländer der Adoptiv-Eltern markiert; gelb die Herkunftsländer der Kinder – und grün die Länder, aus denen nur im Ausnahmefall Kinder adoptiert werden dürfen.

Dazu gehört zum Beispiel Rumänien, von wo in den 90er Jahren Kinder auf zweifelhaften Wegen in den Westen kamen. Deshalb gibt es in Rumänien seit 2 Jahren ein Gesetz, das die Adoption im eigenen Land fördert. “Das kann ein Onkel oder eine Tante sein, ein Großvater oder eine ältere Schwester”, erklärt der französische Adoptions-Experte. Rumänien habe die juristischen Hürden für eine Adoption ins Ausland sehr hoch gelegt .

Vom dem vielen Geld, das wohlhabende Paare für das Verfahren einer Auslandsadoption ausgeben, könnten Familien in diesem armen Land mehrere Kinder großziehen. Auch das sollte bedenken, wer wirklich helfen will.