Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzspritze für Großbritannien

Sie lesen gerade:

Finanzspritze für Großbritannien

Schriftgrösse Aa Aa

Großbritannien wird nach der Flutkatastrophe eine kräftige Geldspritze von der EU erhalten. Rund 160 Millionen Euro sollen dazu aus dem Europäischen Unions Solidaritäts- Fonds gezahlt werden – eine Hilfe um die Milliarden Schäden der Flut im Sommer abzudecken. Das teilte EU-Kommissarin für Regionalpolitik, Danuta Hübner, nach Gesprächen mit dem britischen Minister John Healey mit. Die endgültige Entscheidung der Kommission soll im November fallen. Die Flutkatastrophe verursachte nach Schätzungen Schäden in Höhe von bis zu 4,5 Milliarden Euro. 48.000 Haushalte und 7.000 Unternehmen wurden von den Wassermassen überschwemmt.