Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Frischer Glanz für den Prado


welt

Frischer Glanz für den Prado

Der Prado in Madrid erstrahlt in neuem Glanz: Ab Mittwoch ist das Museum nach fünfjährigen Erweiterungsarbeiten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Von außen wirkt es nüchtern – nicht jedoch im Inneren. Die Baukosten beliefen sich auf 152 Millionen Euro; dreimal so viel wie ursprünglich geplant.

Zur Eröffnung der neuen Gebäudeteile erschienen neben König Juan Carlos zahlreiche spanische Regierungsmitglieder. Kein Geringerer als Stararchitekt Rafael Moneo ist für die Umbauten verantwortlich. Deren Kernstück ist die Einbeziehung eines Kreuzgangs aus dem 17. Jahrhundert aus dem angrenzenden St. Hieronymus-Kloster.

Das Museum erhielt nicht nur eine neue Empfangshalle, Werkstätten und Büros sondern auch 22.000 Quadratmeter zusätzliche Ausstellungsfläche. Bislang musste der Prado zahlreiche Kunstwerke aus Platzmangel in Lagerräumen aufbewahren. Zur Eröffnung werden in den neuen Gebäudeteilen Werke spanischer Meister aus dem 19. Jahrhundert gezeigt.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Bis zu 40.000 Jahre Haft für Attentäter von Madrid