Eilmeldung

Eilmeldung

Tropensturm Noel erreicht Kuba

Sie lesen gerade:

Tropensturm Noel erreicht Kuba

Schriftgrösse Aa Aa

Mit sintflutartigen Regenfällen zieht der Tropenstrum Noel über Kuba hinweg. 10.000 Menschen wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht, aber offenbar gibt noch es keine größeren Überschwemmungen und auch keine Berichte über Tote oder Verletzte. Bei seinem Weg in Richtung der Karibikinsel, und entlang ihrer Nordküste, hat Noel weiter an Kraft verloren. Es wird erwartet, dass er nun nach Florida weiterzieht.

Gestern hatte der Wirbelsturm auf der Insel Hispaniola mindestens 43 Menschen getötet. Davon allein 30 in der Dominikanischen Republik, im östlichen Teil. Nach Angaben des Katastrophenschutzzentrums in der Hauptstadt Santo Domingo seien weitere 15 Menschen vermisst. Die Opferzahl wird damit wahrscheinlich noch ansteigen. Insgesdamt mussten mehr als 25.000 Menschen ihre Wohnungen verlassen.

In der westlich gelegenen Republik Haiti starben nach Angaben der Behörden mindestens 13 Menschen. Viele weitere werden noch vermisst, und viele Überlebende zürnen der Regierung: Niemals würde sich ein Minister zeigen, wenn es ernst werde, schimpft eine Einwohnerin. Die Menschen würden hier wie Tiere leben. Kniehoch steht der Schlamm in vielen Baracken, aber wem der Schlamm nur das Haus verwüstet, kann sich glücklich schätzen: Viele Menschen wurden von überbordenden Flüssen mitgerissen, andere von Schlammlawinen und Erdrutschen verschüttet.