Eilmeldung

Eilmeldung

Neue EU-Richtlinie für Finanzmärkte in Kraft

Sie lesen gerade:

Neue EU-Richtlinie für Finanzmärkte in Kraft

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr Schutz für die Anleger und zugleich mehr Transparenz sind die Ziele einer neuen Richtlinie für die Finanzmärkte. In 19 der 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ist sie an diesem Donnerstag in nationales Recht umgesetzt worden. Die Politik begrüsste die neuen Vorschriften, so wörtlich, als neues Grundgesetz für den Handel mit Wertpapieren. David Wright, der zuständige Generaldirektor der EU-Kommission, hob die Vorteile der neuen Richtlinie hervor. Die Richtlinie soll eine Öffnung des Wertpapierhandels bringen und gleichzeitig für mehr Wettbewerb sorgen. Die Börsen verlieren ihr Monopol für den Wertschriften-Handel mit Kleinanlegern. Nun können auch multilaterale Handelssysteme oder Wertpapierfirmen Hausinter und untereinander mitmischen. Auch verspricht sich Brüssel von der neuen Richtlinie Preiskorrekturen nach unten.