Eilmeldung

Eilmeldung

Gute Zahlen vom US-Arbeitsmarkt

Sie lesen gerade:

Gute Zahlen vom US-Arbeitsmarkt

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA sind im vergangenen Monat mehr als 160.000 neue Jobs hinzugekommen. Das ist deutlich mehr als erwartet. Fachleute hatten mit einem Zuwachs von 80.000 Stellen gerechnet. Zuwächse gab es Angaben aus Washington zufolge vor allem im Dienstleistungsgewerbe. Im verarbeitenden Gewerbe wies der Trend aber weiter nach unten. In der Bauindustrie blieb die Stellenzahl so gut wie stabil. Die Arbeitslosenquote bleibt insgesamt bei 4,7 Prozent. Die guten Daten vom Arbeitsmarkt dämpfen jedoch nicht die Angst vor weiteren Folgen der Hypothenkrise. So belaufen sich die Verluste der Investmentbank Meryll Lynch im dritten Quartal auf 2,3 Milliarden und die Abschreibungen auf mehr als acht Milliarden Dollar.
Der Internationale Währungsfonds rechnet damit, dass die Immobilienkrise noch das gesamte kommende Jahr andauert.