Eilmeldung

Eilmeldung

Álvaro Colom wird Guatemalas neuer Präsident

Sie lesen gerade:

Álvaro Colom wird Guatemalas neuer Präsident

Schriftgrösse Aa Aa

Im dritten Anlauf wird Álvaro Colom Staatspräsident von Guatemala. Fast alle Stimmen aus der Stichwahl sind ausgezählt; auf Colom entfallen demnach knapp 53 Prozent. Mitte Januar löst Colom Amtsinhaber Oscar Berger ab; er wird seit langer Zeit der erste linksgerichtete Präsident.

Sein Gegner in der Stichwahl war der frühere General Alfredo Pérez Molina. Er hatte versprochen, mit harter Hand gegen das ausufernde Verbrechen vorzugehen; das mittelamerikanische Land hat eine der höchsten Mordraten der Welt.

Letztlich trauten die Wähler aber doch Colom im Kampf gegen die Kriminalität mehr zu. Der Wahlsieger war unter dem Zeichen der Friedenstaube angetreten. Statt mit Soldaten will er das Verbrechen bekämpfen, indem er gegen Armut und Arbeitslosigkeit vorgeht.

Von einer starken Hand habe das Land genug gehabt, sagte Colom und spielte dabei auf die jahrzehntelange Militärherrschaft in Guatemala an, mit ihren mehr als zweihunderttausend Opfern.