Eilmeldung

Eilmeldung

Riesiges Erdölvorkommen vor brasilianischer Küste entdeckt

Sie lesen gerade:

Riesiges Erdölvorkommen vor brasilianischer Küste entdeckt

Schriftgrösse Aa Aa

Brasilien hat vor seiner Atlantikküste ein riesiges Erdölvorkommen entdeckt. Nach Angaben der staatlichen Erdölgesellschaft Petrobras könnten die Ölreserven des Landes bei voller Ausbeutung um rund 60 Prozent ansteigen. Es handle sich um ein Öl- und Gasfeld von fünf bis acht Milliarden Barrel. Eine Sprecherin von Petrobras sagte, ihr Konzern habe das Ölfeld allein entdeckt, es handle sich um bis zu acht Milliarden Barrel. Das seien 40 Prozent aller bis heute entdeckten Vorkommen Brasiliens. Brasilien hat zur Zeit geschätzte Reserven von rund 14 Milliarden Barrel. Das jetzt entdeckte Ölfeld “Tupi” liegt im Becken von Santos etwa 250 Kilometer vor der Küste des Bundesstaates Sao Paulo. Es gehört zu 65 Prozent Petrobras, zu 25 Prozent der britischen Gesellschaft BG und zu zehn Prozent der portugiesischen Petrogal-Galp Energia. Das Feld liegt in 7000 Metern Tiefe unter Wasser und dürfte sehr hohe Förderungskosten verursachen.