Eilmeldung

Eilmeldung

Prozess in Paris wegen Präfekten-Mord in Korsika

Sie lesen gerade:

Prozess in Paris wegen Präfekten-Mord in Korsika

Schriftgrösse Aa Aa

In Paris hat der Mordprozess gegen den korsischen Separatisten Yvan Colonna begonnen. Ihm wird wird die Ermordung des französischen Präfekten auf der Mittelmeerinsel vor fast zehn Jahren vorgeworfen. Nach Ansicht der Anklage ist Colonna das sechste Mitglied eines Kommandos, das den Mord an dem Präfekten im verübte. Fünf geständige Mitglieder dieses Kommandos wurden bereits vor fünf Jahren verurteilt, zwei weitere wurden in Berufungsverfahren freigesprochen.
Colonnas Verteidiger Philippe Dehapiot sagte, sein Mandant habe keine Angst vor dem Prozess, er habe vielmehr lange auf die Möglichkeit gewartet, seine Unschuld zu beweisen.
Die Familie des Angeklagten war zur Prozesseröffnung in Paris erschienen. Für das Verfahren gegen den korsischen Separatisten wurden strenge Sicherheitsvorkehrungen getroffen.
Auch die Witwe des ermordeten Präfekten kam zur Prozessauftakt. Ihr Mann, der höchste
Repräsentant der französischen Regierung in Korsika, Claude Erignac, war im Februar 1998 in der korsischen Hauptstadt Ajaccio auf offener Straße erschossen worden, als er ein Konzert besuchen wollte. Dies war das größte politische Mord der französischen Nachkriegsgeschichte.