Eilmeldung

Eilmeldung

Einigung beim Arbeitslosengeld

Sie lesen gerade:

Einigung beim Arbeitslosengeld

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Regierungskoalition hat sich nach monatelangen Streit auf höhere Leistungen beim Arbeitslosengeld geeinigt. So sollen ältere Erwerbslose bis zu zwei Jahre staatliche Hilfe bekommen. Damit wurde ein unpopuläre Reform der Vorgängerregierung abgeschwächt. Diese hatte die Höchstdauer pauschal auf höchstens zwölf Monate gesenkt.

Außerdem wird der Beitragssatz zur Arbeitslosenversicherung gekürzt. Damit würden die Firmen von den Lohnnebenkosten entlastet und die Beschäftigten hätten ab Januar “mehr Netto vom Brutto”, so CSU-Chef Erwin Huber.

Die Kosten für die Neuregelung belaufen sich auf rund 800 Millionen Euro – finanziert aus Einsparungen im Etat des Bundes und der Bundesagentur für Arbeit.