Eilmeldung

Eilmeldung

Rasmussen braucht Färöer

Sie lesen gerade:

Rasmussen braucht Färöer

Schriftgrösse Aa Aa

Innerhalb der linken Opposition haben die Sozialdemokraten mit 45 Sitzen zwei Mandate verloren. Die Sozialisten haben am meisten dazu gewonnen, nämlich 12 Sitze und haben jetzt 23. Regierungschef Rasmussens konservative Partei “Venstre” kam nur noch auf 46 gegenüber bisher 52 Mandaten. Jedoch kann Rasmussen mit der Unterstützung von einem der zwei unabhängigen Kandidaten von den Färöer-Inseln rechnen. Der bisherige Rechtsblock mit den Konservativen und der rechtspopulistischen DVP erreicht somit 90 statt bisher 94 Sitze. So ist ihm die Mehrheit sicher. Die Neue Allianz von Naser Khader braucht Rasmussen nun nicht mehr.