Eilmeldung

Eilmeldung

Zwei Kinder bei Demonstration in Pakistan getötet

Sie lesen gerade:

Zwei Kinder bei Demonstration in Pakistan getötet

Schriftgrösse Aa Aa

Bei regierungsfeindlichen Protesten sind in der pakistanischen Hafenmetropole Karatschi zwei Kinder durch Schüsse getötet worden. Wer die Schüsse abgegeben hatte, blieb zunächst unklar. Anhänger von Oppositionsführerin Benazir Bhutto hatten den Rücktritt von Präsident Pervez Musharraf gefordert. Der pakistanische Generalstaatsanwalt erklärte, Muscharraf wolle sein Amt als Armeechef noch in diesem Monat aufgeben. Die unter Hausarrest stehende Oppositionsführerin bekräftigte unterdessen, dass Verhandlungen mit Musharraf nicht mehr in Frage kämen: Jeder, der mit ihm zusammenarbeite, werde dadurch beschmutzt, sagte Bhutto und erklärte, die Opposition werde die von Muscharraf angesetzten Parlamentswahlen im Januar boykottieren. Die Partei ihres Rivalen Nawaz Sharif kündigte eine Zusammenarbeit mit Bhuttos Partei an. Der Druck auf die Oppositionsparteien làsst nicht nach: Gestern hatten Sicherheitskräfte auch den Oppositionspolitiker und früheren Cricket-Star Imran Khan festgenommen. Ihm werde Anstiftung zum bewaffneten Aufstand vorgeworfen, teilte die Polizei mit.