Eilmeldung

Eilmeldung

Türkei und Griechenland weihen Gaspipeline ein

Sie lesen gerade:

Türkei und Griechenland weihen Gaspipeline ein

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Regierungschef Recep Tayyip Erdogan und sein griechischer Kollege Kostas Karamanlis haben die erste türkisch-griechische Gaspipeline eingeweiht. Die beiden Ministerpräsidenten trafen sich auf einer Brücke über dem Grenzfluss Evro in der zwischen Griechenland und der Türkei lange Zeit umstrittenen Region Thrakien. Die Zeremonie gilt als weiterer Schritt zur Entspannung zwischen den beiden NATO-Staaten.

Der knapp 300 Kilometer lange Pipeline-Abschnitt, der zu zwei Dritteln durch türkisches Gebiet führt, bringt seit dem Sommer Erdgas aus Aserbaidschan nach Griechenland. Später soll die Pipeline bis zur griechischen Hafenstadt Stavrolimenas ausgebaut und von dort durch eine 220 Kilometer lange Unterwasserleitung mit Italien verbunden werden.