Eilmeldung

Eilmeldung

Thaci ruft zu schneller Regierungsbildung im Kosovo auf

Sie lesen gerade:

Thaci ruft zu schneller Regierungsbildung im Kosovo auf

Schriftgrösse Aa Aa

Nach seinem Wahlsieg hat der designierte Ministerpräsident des Kosovo, Hashim Thaci, alle Albanerparteien zu einer raschen Regierungsbildung aufgefordert. Die Regierung solle dann kurz nach dem 10. Dezember die Unabhängigkeit der abtrünnigen südserbischen Provinz erklären, forderte Thaci. Bei einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel zeichnete sich noch keine Einigkeit der EU-Regierungen darüber ab, ob die Union eine einseitige Unabhängigkeit anerkennen sollte. Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier warnte vor voreiligen Schlüssen. Entsprechende Entscheidungen würden nicht vor dem 10. Dezember getroffen. Man bereite sich auch auf Alternativen zu einer Unabhängigkeirt des Kosovo vor. Auch Serbiens stellvertretender Außenminister Bozidar Djelic nahm an dem Treffen teil. Er bezeichnete die serbische Verhandlungsposition als flexibel, innovativ und konstruktiv. Jetzt erwarte man von der EU und der Troika, dass sie dasselbe von der kosovarischen Seite verlange, denn diese habe bislang noch keine Angebote vorgelegt. Die Demokratische Partei des ehemaligen Untergrundkämpfers Hashim Thaci hatte bei der Wahl am Samstag mit 35 Prozent die meisten Stimmen erhalten. Sie strebt eine breite Koalitionsregierung an. Das amtliche Ergebnis der Wahl wird im Laufe dieser Woche erwartet.