Eilmeldung

Eilmeldung

Schärfere Sicherheitskontrollen bei Einreise nach Japan

Sie lesen gerade:

Schärfere Sicherheitskontrollen bei Einreise nach Japan

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Einreise nach Japan müssen sich ausländische Besucher von heute an fotografieren lassen und Fingerabdrücke abgeben. Die Regierung in Tokio begründete das mit einem besseren Schutz vor dem internationalen Terrorismus. Japan ist nach den USA das zweite Land, in dem derartige Bestimmungen gelten. Ausgenommen davon sind Diplomaten und Ausländer mit Daueraufenthaltsrecht. Vor dem japanischen Justizministerium demonstrierten Gegner der neuen Sicherheitsbestimmungen. Nach Auffassung von Menschenrechtsgruppen sowie der japanischen Anwaltsvereinigung verstößt die Speicherung biometrischer Daten gegen den Schutz der Privatsphäre und diskriminiert Ausländer.