Eilmeldung

Eilmeldung

Stammzellen aus der Haut von Erwachsenen

Sie lesen gerade:

Stammzellen aus der Haut von Erwachsenen

Schriftgrösse Aa Aa

Wissenschaftler aus den USA und Japan ist es gelungen, aus Teilen menschlicher Haut Stammzellen zu gewinnen. Der US-Wissenschaftler James Thomson sagte der Online-Ausgabe des Magazins “Science”, die Entdeckung werde “das Feld komplett verändern”. Was Thomson an der Universität Wisconsin gelang, schaffte auch ein japanisches Team unter Leitung von Shinya Yamanaka an der Universität Kyoto. Diese Studie wird am 30. November in der Zeitschrift “Cell” erscheinen. Für den Pariser Genetiker Axel Kahn ein Riesenfortschritt: Mit dieser Methode könnten schon bald Gehrinkrankheiten geheilt weden, oder auch Herzkrankheiten. Man könne der Haut eines Patienten Zellen entnehmen, und diesen dann befehlen, zu Gehirn- oder zu Herzzellen zu werden. Schon bald werde man viele Menschen dadurch heilen können. Mit Hilfe von vier Genen wurden die Hautzellen zu Stammzellen zurückprogrammiert. Bisher konnten diese nur aus Embryonen entnommen werden, die dabei aber zerstört werden mussten – ein ethisch umstrittenes Verfahren, das nun verzichtbar ist. Und ein weiterer Vorteil: die Entnahme aus dem eigenen Körper verringert das Risiko einer Abstoßung.