Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Gruppe "Explorer"-Schiffbrüchiger ausgeflogen

Sie lesen gerade:

Erste Gruppe "Explorer"-Schiffbrüchiger ausgeflogen

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten Passagiere der gesunkenen “Explorer” haben die Antarktis verlassen. Eine chilenische Militärmaschine brachte 77 Urlauber und Besatzungsmitglieder nach Punta Arenas, die südlichste Stadt Chiles. Darunter sei auch die einzige Deutsche, sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Nach ihrer Rettung aus dem eisigen Polarmeer hatten die Schiffbrüchigen wegen schlechten Wetters zunächst auf einer Insel festgesessen. Die Propellermaschine soll bald wie möglich auch die zweite Gruppe ausfliegen.

Die “Explorer” war Donnerstagnacht mit einem Eisberg kollidiert und leckgeschlagen. Alle 154 Menschen an Bord konnten sich in die Boote retten. Ein norwegisches Kreuzfahrtschiff nahm die Schiffbrüchigen auf und brachte sie auf zwei Militärbasen. Das 1969 in Finnland gebaute Schiff ist inzwischen gesunken.