Eilmeldung

Eilmeldung

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl erwartet

Sie lesen gerade:

Kopf-an-Kopf-Rennen bei Parlamentswahl erwartet

Schriftgrösse Aa Aa

In Kroatien wird ein neues Parlament gewählt. Rund viereinhalb Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Rund ein Zehntel von Ihnen wählt im Ausland, die meisten im benachbarten Bosnien-Herzegowina. Der Ausgang der Wahl ist ungewiß, Analysten erwarten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen der konservativen HDZ-Partei von Ministerpräsident Ivo Sanader und den oppositionellen Sozialdemokraten.

Sanader, der seit 2003 regiert, verwies im Wahlkampf auf seine Erfolge: Das Land ist EU-Beitrittskandidat, die wichtigsten mutmaßlichen Kriegsverbecher wurden gefasst, ein neues Autobahnnetz kurbelt den Tourismus an. Die Sozialdemokraten prangerten dagegen die hohen Staatsschulden und die hohe Arbeitslosigkeit an. Parteichef Zoran Milanovic will die Korruption bekämpfen und eine Kapitalsteuer einführen.

Außenpolitisch sind beide Parteien auf EU- und NATO-Kurs. Ihnen wird jeweils ein Drittel der Stimmen vorausgesagt. Sie wären damit auf Koalitionspartner angewiesen. Zünglein an der Waage könnte die Rentnerpartei HSU werden. Mit ersten Ergebnissen wird noch am Abend gerechnet.