Eilmeldung

Eilmeldung

Verhaftungen im Vorfeld der Parlamentswahl

Sie lesen gerade:

Verhaftungen im Vorfeld der Parlamentswahl

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Woche vor der Parlamentswahl in Russland sind in Sankt Petersburg mehrere Dutzend Anhänger der Opposition von Einheiten der Sonderpolizei festgenommen worden. Unter den Festgenommenen befand sich auch der ehemalige Vizeregierungschef Boris Nemzow – der aber umgehend wieder freigelassen wurde. Die Kremlkritiker, zumeist Mitglieder der liberalen Partei Jabloko, hatten gegen ein Demonstrationsverbot protestiert. Gestern bereits waren in Moskau dutzende Oppositionelle festgenommen worden, darunter auch der frühere Schachweltmeister Garri Kasparow.

Rund 3000 Menschen hatten an einer Kundgebung gegen den Präsident und Spitzenkandidaten Wladimir Putin teilgenommen. Kasparow wurde anschließend wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht zu fünf Tagen Haft verurteilt. Er war bereits früher wegen regierungskritischer Aktivitäten verhaftet worden. Für das Oppositions-Bündnis “Das andere Russland” wollte er zu den Parlamentswahlen antreten, doch sind nach russischem Recht nur Parteien und keine Bündnisse zur Wahl zugelassen.