Eilmeldung

Eilmeldung

Sarkozy will Jugendkrawalle juristisch bewältigen

Sie lesen gerade:

Sarkozy will Jugendkrawalle juristisch bewältigen

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy hat juristische Ermittlungen zu den jüngsten Jugendkrawallen angekündigt – sowohl zum Auslöser als auch zu Ablauf. Sarkozy besuchte mehrere Polizisten im Krankenhaus, die bei den nächtlichen Straßenschlachten verletzt worden waren, auch durch Schrotgeschosse.

Nicolas Sarkozy: “Wer immer verantwortlich ist für Schüsse auf Polizeibeamte wird sich vor Gericht wiederfinden. Der einschlägige Begriff heißt “versuchter Mord.”

Auslöser der jüngsten Krawalle war der Unfalltod zweier Jugendlicher am Sonntag in Villiers-le-Bel. Die beiden waren auf einem nicht zugelassenen Motorrad auf einer Kreuzung in einen Streifenwagen gerast.

Sarkozy empfing ihre Angehörigen im Elyséepalast. Auch in der vergangenen Nacht gab es in mehreren Städten wieder Krawalle. Die Polizei zeigte massive Präsenz und versuchte so, die Lage zu beruhigen. Fast 40 Jugendliche wurden festgenommen. Im südfranzösischen Toulouse gingen 20 Autos und zwei Bibliotheken in Flammen auf.