Eilmeldung

Eilmeldung

Streik im öffentlichen Verkehr legt Italien lahm

Sie lesen gerade:

Streik im öffentlichen Verkehr legt Italien lahm

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien stehen die Räder still. Wegen eines Generalstreiks im öffentlichen Verkehr fahren acht Stunden lang keine Busse, U-Bahnen, Straßenbahnen und Vorortzüge. Auch die italienische Straßenwacht legte die Arbeit nieder, um gegen den Mangel an öffentlichen Geldern zu protestieren. Letzte Gespräche zwischen Gewerkschaften und dem Transportministerium waren am Donnerstag gescheitert. Italiens Eisenbahner haben ihre Arbeit um 9 Uhr niedergelegt, sie werden bis 17 Uhr streiken. Das Flugpersonal und die Schichtarbeiter auf den Flughäfen legten ebenfalls um 11 Uhr für acht Stunden die Arbeit nieder. Die Gewerkschaften treibt auch die Sorge um die marode Fluggesellschaft Alitalia und die stark verschuldeten Staatsbahnen zu dem Streik. Die Taxifahrer in Rom erklärten sich nach zwei Tagen Großangelegter Straßenblockaden zu Verhandlungen bereit – obwohl Bürgermeister Walter Veltroni nach wie vor 500 zusätzliche Taxi-Lizenzen ausgeben will.