Eilmeldung

Eilmeldung

Duma-Wahl in Russland mit voraussichtlich hoher Beteiligung

Sie lesen gerade:

Duma-Wahl in Russland mit voraussichtlich hoher Beteiligung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Duma-Wahl in Russland hat sich schon nach wenigen Stunden eine hohe Wahlbeteiligung abgezeichnet. Präsident Wladimir Putin, der als Spitzenkandidat für die Kreml-Partei “Geeintes Russland” antritt, gab am Vormittag in Moskau seine Stimme ab. Es gilt als so gut wie sicher, dass seine Partei ihre Zweidrittelmehrheit verteidigen wird. Gute Aussichten hat auch Gennadi Sjuganow mit seiner “Kommunistischen Partei der Russischen Föderation”. Sie könnte als einzige Oppositionspartei ins Parlament einziehen. Sjuganow selbst will bei der Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr gegen den noch unbekannten Kremlkandidaten antreten. Das Oppositionsbündnis “Anderes Russland” des ehemaligen Schachweltmeisters Gari Kasparow hat hingegen keine Chancen auf den Einzug ins Parlament, denn es wurde erst gar nicht zur Wahl zugelassen. Kasparow selbst machte seinem Ärger Luft und verweigerte die Stimmabgabe.

Rund 107 Millionen Menschen waren zur Wahl aufgerufen. Laut dem Moskauer Wahlbüro lag die Beteiligung schon nach wenigen Stunden deutlich über jener der letzten Duma-Wahl vor vier Jahren. Begleitet wurde der Urnengang von einem massiven Sicherheitsaufgebot: Mehr als 400.000 Polizisten, Soldaten und Mitarbeiter des Inlandsgeheimdienstes waren im ganzen Land im Einsatz.