Eilmeldung

Eilmeldung

Kasparow nennt Duma-Wahl eine "Farce"

Sie lesen gerade:

Kasparow nennt Duma-Wahl eine "Farce"

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Oppositionspolitiker Gari Kasparow hat dem russischen Präsidenten Wladimir Putin Wahlbetrug vorgeworfen. Auf einem Treffen seiner Partei “Das andere Russland” meinte der ehemalige Schachweltmeister, das Wahlergebnis sei manipuliert und unfair, die Wahl eine Farce. “Macht euch nichts vor,” sagte Kasparow. “Dies waren die schmutzigsten Wahlen der Geschichte des modernen Russlands.”

Dann zeigte er ein heimlich aufgenommenes Video. Eine Person in einem Wahllokal in Moskau gibt mehrere Stimmzettel ab, höchstwahrscheinlich – so meint die Opposition – für Putin. Auch der Westen kritisierte die Dumawahl. Das deutsche Außenministerium forderte die russische Regierung auf, die Vorwürfe aufzuklären. Die USA riefen ebenfalls die russischen Behörden auf, den Manipulationsvorwürfen nachzugehen.

Göran Lennmarker, Präsident der Parlamentarischen Versammlung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), sagte, die Wahl genüge nicht den Bestimmungen und Standards der OSZE. “Das war keine faire Wahl,” sagte Lennmarker.