Eilmeldung

Eilmeldung

Weltklimakonferenz

Sie lesen gerade:

Weltklimakonferenz

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer eindringlichen Warnung vor den Folgen des Nichtstuns hat am Montag auf Bali die Weltklimakonferenz begonnen.

Mehr als 10.000 Delegierte aus gut 180
Ländern wollen dort in zwei Wochen den Startschuss für einen Nachfolgevertrag für das Kyoto-Protokoll zur Eindämmung der
Treibhausgase geben.

Die erste erfreuliche Neuigkeit kam aus Australien. Dessen Vertreter teilte mit, dass der neue Premierminister unmittelbar nach seiner Vereidigung die Ratifizierung des Kyoto-Protokolls eingeleitet hat.
Kevin Rudd hatte mit seiner Laborpartei am 24. November die Wahlen gewonnen und damit 11 Jahre konservative Regierungszeit beendet.

Nun sind die USA das einzige Industrieland der Welt, dass das Kyoto-Protokoll ablehnt, in dem sich die Industriestaaten verpflichtet haben, den Ausstoß der wichtigsten Treibhausgase bis 2012 um mindestens fünf Prozent im Vergleich zu 1990 zu senken.

Das Kyoto-Protokoll läuft 2012 aus Der Anschlussvertrag soll spätestens 2009 unterzeichnet werden.