Eilmeldung

Eilmeldung

Neuer Verdachtsfall einer Übertragung der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch

Sie lesen gerade:

Neuer Verdachtsfall einer Übertragung der Vogelgrippe von Mensch zu Mensch

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Fälle der Vogelgrippe beim Menschen haben die Sorge vor einer Epidemie wieder verstärkt: In China erkrankten zwei Angehörige einer Familie, Vater und Sohn. Der Sohn starb vor einer Woche, sein Vater zeigt seit Montag die typischen Krankheitszeichen. Das Virus H5N1 wurde bei ihm bereits nachgewiesen.
Die Vogelgrippe hat bei Geflügel vor allem in Ostasien epidemisches Ausmaß. Menschen können sich bei infizierten Vögeln anstecken. Bisher gibt es nur wenige Fälle, in denen eine Ansteckung von Mensch zu Mensch als wahrscheinlich gilt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO erklärte, bei den beiden jüngsten Fälle in China könne es eine direkte Ansteckung innerhalb der Familie gegeben haben.
Wissenschaftler befürchten, das Virus werde dereinst durch eine Mutation leicht imstande sein, sich unter Menschen direkt zu verbreiten.