Eilmeldung

Eilmeldung

US-Arbeitsmarkt im November unerwartet stabil

Sie lesen gerade:

US-Arbeitsmarkt im November unerwartet stabil

Schriftgrösse Aa Aa

Trotz schwacher Konjunktur hat sich der Arbeitsmarkt in den USA im November überraschend robust erwiesen. Nach Angaben des Arbeitsministeriums in Washington schuf die amerikanische Wirtschaft 94.000 neue Jobs, mehr als von Experten erwartet. Auch wurden die Zahlen für Oktober nachträglich leicht nach obern korrigiert.

Außerdem blieb die Erwerbslosenquote stabil bei 4,7 Prozent. Auf diesem Stand liegt sie seit September.

Sorgenkind des Arbeitsmarktes bleiben Industrie und verarbeitendes Gewerbe. Hier ging die Zahl der Arbeitsplätze per Saldo zurück. Der allgemeine Zuwachs an Stellen wurde nur möglich, weil der Dienstleistungssektor nach wie vor boomt und überdurchschnittlich viele neue Arbeitsplätze gschaffen hat.

Die Augen von Analysten und Finanzmärkten richten sich nun auf die amerikanische Notenbank. Die Federal Reserve entscheidet am nächsten Dienstag über die weitere Geldpolitik. Erwartet wird nahezu übereinstimmend, dass Fed-Chef Ben Bernanke und seine Kollegen die Leitzinsen erneut senken. Damit sollen die Folgen der Immobilien- und Kreditkrise abgefedert werden.