Eilmeldung

Eilmeldung

Viel Glanz beim Lichterfest von Lyon

Sie lesen gerade:

Viel Glanz beim Lichterfest von Lyon

Schriftgrösse Aa Aa

In der französischen Stadt Lyon ist es wieder Zeit für das Lichterfest, die “Fête des Lumières”. An vier Abenden wird die gesamte Stadt in ein ganz besonderes Licht gerückt. Das wollen viele sehen: Für die, die am ersten Abend da waren, ist das Urteil klar – einfach nur schön.

Zu den Lichtspektakeln zählen auch die Bildanagramme des deutschen Künstlers Heiko Höfer; er ist ein regelmäßiger Gast zum Beispiel auch bei der Luminale in Frankfurt am Main. Mehr als siebzig Lichtinstallationen sind es hier in Lyon, die über die ganze Stadt verteilt zu bewundern sind.

Auch ausländische Besucher sind angetan, schon weil, sagt ein Brite, solche kulturellen Sachen in Frankreich oft frei sind und weil es sich in den Straßen abspielt – anders eben als weiter im Norden.

Zum neunten Mal wird das Lichterfest in dieser Art und in diesem Ausmaß begangen; die Ursprünge der festlichen Beleuchtung gehen aber viel weiter zurück. Seit über 150 Jahren schon leuchten immer am 8. Dezember Lichter in den Fenstern von Lyons Häusern.

Damals, 1852, feierte die Lyoner Bevölkerung die Einweihung einer neuen Statue auf einem markanten Hügel über der Stadt – da wusste noch keiner, dass daraus eine solche Tradition werden würde.